Wir hören zu. Und haben Ideen.
Webdesign. Print. Fotografie.
Meine Visitenkarte mit dem geprägten Logo begeistert alle meine Kunden!
Susanne Hirner, Pilates-Trainerin, München

Bild eines Festplattenstapels für Digitalisierung von Reinhard Mohr, MünchenDigitalisierung kann Ihren Workflow schneller machen

Wir können und wollen nicht alles versprechen! Aber wir arbeiten seit Jahren mit Datenbanken, um etwa große Adressbestände für Spendenmailings in den Griff zu bekommen. Und für unsere Kunden, für die wir eine Homepage neu gestaltet haben, haben wir oft im Hintergrund unser vielgerühmtes Content Management System installiert. Dieses CMS funktioniert von Haus aus mit Datenbanken und einer Skriptprogrammierung.

Wir haben einfach all dies kombiniert. Und haben einige smarte Lösungen gefunden, wie man den Arbeitsablauf – also den Workflow – digitalisieren und damit schneller, einfacher, effizienter und kostengünstiger machen kann.

Ein Fallbeispiel: Fortbildungsangebote nur einmal erfassen …

… und gleichzeitig auf Homepage und als Druckbroschüre ausgeben

Einer unserer Kunden bietet Fortbildungsangebote an. Diese werden sowohl auf der Homepage veröffentlicht. Als auch in einer hohen Auflage als Programmflyer verteilt.

Bisheriger Arbeitsablauf:

  • Eine Mitarbeiterin trägt die Fortbildungsangebote zusammen und erstellt ein (sehr langes) Word-Dokument. Dieses Word-Dokument wird an den Layouter der Druckbroschüre gemailt.
  • Der Layouter erstellt ein vorläufiges Layout, das dann in mehreren Durchgängen mit der Mitarbeiterin abgestimmt wird.
  • Die Broschüre geht in Druck. Der Layouter kopiert den optimierten Text aus dem Layoutdokument und erstellt ein neues Word-Dokument. Dieses wird an die Redakteurin der Homepage gemailt.
  • Die Homepage-Redakteurin kopiert den Word-Text und setzt diesen auf der Homepage ein. Dort wird der Text von ihr per Hand ansprechend formatiert.

Grafik von Reinhard Mohr für fehlende Digitalisierung und langsamen Workflow

Web und Print clever kombinieren

Bei reinhardmohr.de layouteten wir die gedruckte Fortbildungsbroschüre. Und wir nutzten die Gunst der Stunde, als wir die Website neu gestalten durften und dazu unser Content Management System einsetzen konnten. 
Wir entwickelten einen 

  • Web-to-Print-Workflow

Neuer Arbeitsablauf:

  • Die Mitarbeiterin trägt die Fortbildungsangebote zusammen. Und gibt sie sofort mit einer Formularmaske auf der Homepage ein. 
  • Die Angebote werden automatisch korrekt formatiert und – sobald ein Häkchen gesetzt wird – auf der Homepage eingeblendet.
  • Unser Content Management System, das die Homepage ohnehin „antreibt“, nutzt die gleichen, nur einmal eingegebenen Daten für einen zweiten Prozess.
  • Das CMS erstellt eine XML-Datei mit den nötigen Druckformatierungen, die wir einfach in unserer Layoutprogramm übernehmen können.
  • Nach der Feinabstimmung geht die Broschüre in den Druck.

Grafik von Reinhard Mohr für optimale Digitalisierung und schnelleren Workflow

Interessiert?

Melden Sie sich doch mal ganz unverbindlich bei uns! Mail an genügt.

Oder noch schneller per Telefon: 089 / 89220712 – wir freuen uns auf Sie!