Wir hören zu. Und haben Ideen.
Webdesign. Print. Fotografie.
Reinhard Mohr deckt bei uns seit Jahren das gesamte Spektrum ab: Von digital gedruckten Visitenkarten bis zur funktionalen Homepage – super!
Stephan Rupp, enUMtec GmbH, München
8.10.2017

Irrungen und Wirrungen mit Google


Kategorie: Allgemein • Erstellt von: Reinhard

Google mag ja eine künstliche Intelligenz sein / entwickeln / im Hintergrund am Werkeln haben. Aber „rational“ geht‘s dabei nicht immer zu – das glaube ich als erfahrener Suchmaschinen-Optimierer jedenfalls.

Denn wie soll man diese Google-Algorithmen für rational halten, wenn sie so offensichtlich irrationale Dinge tun?

Oder wie soll ich es mir erklären, dass meine eigenen Webseiten in einem normalen Monat rund 500 Impressions pro Tag haben? Dann plötzlich „explodiert“ Google (siehe die rote Linie auf diesem Screenshot aus der Google Search Console) und meine Seiten werden plötzlich 1500 mal pro Tag angezeigt! Und vier Tage später kracht alles wieder runter auf normal …

SEO-Diagramm aus der Google Search Console für Reinhard Mohr, München

Ach ja, und jetzt kommt noch das komplett Irrationale: Weil Google meine Seiten also öfter ausspielt, bekommen auch Menschen meine Inhalte zu sehen, die vielleicht nicht so ganz zielgenau nach „seo münchen“ gesucht haben. Und weil meine Seiten dann eher ungenau zu deren Suchanfragen passen, werden sie natürlich weiter unten in den Suchergebnislisten angezeigt. Das bedeutet: Je mehr Suchende meine Seiten sehen, desto schlechter wird meine Platzierung (siehe die grüne Trauerlinie).

Naja, nach vier Tagen der Irrungen und Wirrungen geht‘s dann auch wieder aufwärts mit dem Ranking und abwärts mit den Impressions. Ach, Google, rationale SEO ist das auch nicht gerade …


Zur SEO-Spezialseite